Leistungen: Audits, Validierungen, Evaluierungen

 

content image

Die Herausforderung

 

Das Konzept der nachhaltigen Entwicklung geht von einer kontinuierlichen Verbesserung und systematischen Erweiterung der Nachhaltigkeitsaktivitäten aus. Nachhaltigkeit kann man in diesem Verständnis nicht erreichen, da sich auch die Zielsetzungen im Laufe der Zeit ändern. Nachhaltigkeit ist vielmehr ein ständiges Herantasten an einen sich stets ändernden Idealzustand.

 

Unternehmen und Organisationen stehen deshalb vor der Herausforderung ihre Nachhaltigkeitsperformance regelmäßig messen zu müssen, um Verbesserungs- und Weiterentwicklungspotentiale identifizieren zu können und die Effektivität bisheriger Ansätze einschätzen zu können:

 

  • Nachhaltigkeitsstrategien sollten mittelfristig überprüft werden ob sie noch dem Selbstverständnis der Organisation entsprechen und ob sie den Wissensständen und Bedürfnissen der Gesellschaft weiterhin gerecht werden;
  • Das Erreichen vorgegebener strategischer und operativer Nachhaltigkeitsziele sollte überwacht und ggf. notwendige Zielanpassungen vorgenommen werden;
  • Managementsysteme sollten in regelmäßigen Abständen durch interne Audits auf ihre Umsetzbarkeit und Wirksamkeit überprüft werden. Darüber hinaus sollten sie von einem unabhängigen Gutachter analysiert werden, falls sie auf Basis international anerkannter und zertifizierbarer Standards (z.B. ISO14001, EMAS, ISO 9000ff) konzipiert wurden, und falls dies von wichtigen Zielgruppen (z.B. Kunden) verlangt wird;
  • Nachhaltigkeitsberichterstattung sollte die aktuellen Informationsbedürfnisse der relevanten Zielgruppen abdecken und sich an anerkannten Standards (z.B. dem Leitfaden der Global Reporting Initiative) orientieren. Beides sollte regelmäßig validiert werden.

 

 

Unser Vorgehen

Unsere Experten können Unternehmen und Organisationen bei der Messung ihrer Nachhaltigkeitsperformance auf jeder Ebene und in unterschiedlicher Intensität unterstützen:

 

  • Wir analysieren im Auftrag der Unternehmensleitung die Aktualität und Zukunftsfähigkeit ihrer Nachhaltigkeitsstrategie (so genanntes Strategieaudit). Hier führen wir beispielsweise in der Vorbereitungsphase Gespräche mit den wichtigen Stakeholdern durch, um ihre aktuellen Bedürfnisse zu erfragen und zukünftig für das Unternehmen bedeutsame Themen zu identifizieren.
  • Wir helfen bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von internen Audits. Hierbei begleiten wir die unternehmensinternen Auditoren nicht nur unmittelbar vor Ort. Auf Wunsch führen wir die internen Audits auch eigenständig ohne Begleitung eines Vertreters (z.B.) der Konzernzentrale durch.
  • Bei Unternehmen mit einer Vielzahl von Standorten ist eine Vor-Ort-Auditierung innerhalb eines Berichtszeitraumes oft nicht sinnvoll oder sogar aufgrund beschränkter personeller Ressourcen gar nicht möglich. Hier bietet sich - als unterstützendes Instrumentarium - die Verwendung von „Selbstbewertungs-Checklisten“ an. Diese haben den Vorteil, dass im jährlichen Turnus Zustandsberichte von sämtlichen Standorten erhoben werden können. Entscheidend ist hier, dass die Checklisten von den Nutzern akzeptiert werden, die vor Ort die Selbstbewertung vornehmen. Wir unterstützen hier insbesondere bei der Gestaltung der Checklisten, bei der Organisation der Selbstbeurteilung, wie auch bei der Auswertung der Informationen.
  • Durch unsere langjährigen Erfahrungen bei der Auditierung und Zertifizierung von Managementsystemen (einige von unseren Experten sind z.B. auch akkreditierte Umweltgutachter) kennen wir die Erwartungshaltung der Zertifizierer sehr gut und können so zielgerichtet Unternehmen in der Vorbereitungsphase eines Zertifizierungsaudits unterstützen. Auf Wunsch nehmen wir auch als Beobachter direkt am Zertifizierungsaudit teil.
  • In Kooperation mit anerkannten Zertifizierungsgesellschaften führen wir auf Wunsch auch unmittelbar Zertifizierungsaudits durch (z.B. gemäß ISO 14001 und ISO 9001). Gleichermaßen können wir auf diese Weise auch Standorte gemäß EMAS validieren. Um der Neutralität Rechnung tragen zu können, führen wir allerdings Zertifizierungs- und Validierungsaudits nur bei solchen Unternehmen und Standorten durch, bei denen wir zuvor nicht im entsprechenden Themenfeld beratend tätig waren.
  • Der Leitfaden der Global Reporting Initiative gibt ausführliche Empfehlungen für eine gute Nachhaltigkeitsberichterstattung. Aufgrund unserer detaillierten Kenntnisse des GRI-Leitfadens, die wir als „Organizational Stakeholder“ der Global Reporting Initiative haben, können wir Nachhaltigkeitsberichte vor ihrer eigentlichen Veröffentlichung auch entsprechend validieren. Bei der eigentlichen „Kernvalidierung“ nehmen wir einen Abgleich der Anforderungen des GRI-Leitfadens vor und analysieren dabei die Datenflüsse (Plausibilitätscheck) derjenigen Kennzahlen, die im Datenteil des Nachhaltigkeitsberichts aufgelistet werden. Unsere Erhebungen führen wir nicht nur in der Zentrale durch. Stichprobenartig werden wir auch weitere Standorte des Unternehmens besuchen, um uns ein Bild über die unternehmensweiten Berichtsstrukturen machen zu können. Die Ergebnisse unserer Erhebung fassen wir in einem internen Bericht zusammen, der auch von uns identifizierte Empfehlungen zur Verbesserung enthalten wird. Auf Wunsch fassen wir unsere Erkenntnisse in einem Validierungsstatement zusammen. Dieses kann dann als unmittelbarer Bestandteil des Nachhaltigkeitsberichtes publiziert werden. Das Statement wird insbesondere unsere Meinung sowohl über Datenlage, über das System der Erfassung und -Dokumentation sowie über Änderungen gegenüber dem letzten Berichtszeitraum enthalten. Zudem werden wir unsere Einschätzung geben, inwieweit der Nachhaltigkeitsbericht den grundsätzlichen Prinzipien des GRI-Leitfadens Rechnung trägt.

 

 

Der Nutzen

 

Für unsere Kunden entsteht auf unterschiedlicher Ebene ein Mehrwert:

 

  • Die externe Analyse der Nachhaltigkeitsstrategie schafft nicht nur Vertrauen bei der interessierten Öffentlichkeit. Aus ihren Erkenntnissen können zukünftige Handlungsfelder rechtzeitig erkannt und die Nachhaltigkeitsstrategie (oder einzelne Aspekte) dementsprechend angepasst werden. Zukünftige Nachhaltigkeitsaktivitäten können fokussierter angegangen und finanzielle wie personelle Ressourcen optimiert eingesetzt werden.
  • In der Vorbereitungsphase zu einem Zertifizierungs- oder Validierungsaudit können Ressourcen dadurch geschont werden, dass nur die Informationen eingebracht werden, die von einem Zertifizierer auch gefordert werden.
  • Bei Unterstützung in der Vorbereitung und Durchführung bzw. Begleitung von internen Audits entlasten wir nicht nur personelle Ressourcen. Unsere aktive Begleitung, bei der wir unsere Fachexpertise und Auditierungserfahrung einbringen, hilft insbesondere auch neuen und wenig erfahrenen internen Auditoren, sich auf zukünftige Auditierungen besser vorbereiten zu können („Training-on-the-job“).
  • Eine Validierung des Nachhaltigkeitsberichts erhöht nicht nur die Reputation eines Unternehmens. Durch den Erhebungsprozess selbst können auch neue Erkenntnisse zur Leistungssteigerung der Berichterstattung gewonnen werden. Die Nachhaltigkeitsberichterstattung wird insgesamt effizienter.

 

 

 

Kundenbereich

Name

Passwort

enter >>

 
>>